MENTORING

Workshops für Mentees und Mentor*innen

Woche 1

Kickoff-

Veranstaltung

 

Kennenlernen

 

Informationen

zum Ablauf

 

Aushändigung des Durchführungsplans

Woche 2-4

Mentee Workshop 1

Rolle als Mentee/ eigenen Nutzen des Programmes erarbeiten

Mentor*in Workshop 1

Rolle als Mentor*in, Selbstreflexion

Einführung

in das            Unternehmen,

Mentee Tagebuch

Kennenlernen des Berufs,

Praxisaufgabe

Woche 5-8

Mentee Workshop 2

Empowerment / Potentialanalyse

Mentor*in Workshop 2

Kommunikationstraining, Konstruktivismus, Emotionen verstehen

Reflexions-

gespräche,

Praktische Arbeit

Stärken - Gespräch,

Praktische Arbeit

Woche 9-11

Mentee Workshop 3

Austausch mit

Role Models aus

verschiedenen Bereichen

Mentor*in Workshop 3

Antirassismustraining, Diversität als Mehrwert verstehen

 

Aktueller Stand,

Austausch zur praktischen Arbeit

Perspektiven-

gespräch,

Abschluss-

präsentation

erarbeiten

Woche 12

Abschluss-veranstaltung

 

Verabschiedung

 

Auswertung

 

Abschluss-

präsentation

 

Vernetzung

 

Zertifikate

Vollbildaufzeichnung 12.05.2021 084557.j

Praxisphase im Unternehmen

Vom TLNT & TLNT Mentoringprogramm profitieren sowohl junge Menschen mit familiärer Zuwanderungsgeschichte als auch Unternehmen aus der Kreativ- und Techbranche.

Die Mentees absolvieren ein dreimonatiges Programm, bei dem sie eng von einer*m Mentor*in aus dem jeweiligen Unternehmen begleitet werden und an unseren Workshops teilnehmen.

Grundlagen des Progammes

In unserer Arbeit hat sich gezeigt, dass viele junge Menschen mit familiärer Zuwanderungsgeschichte oftmals durch Stigmatisierungen und strukturelle Hürden zu wenig Informationen über die neue Arbeitswelt bekommen. Zugänge werden dadurch erschwert. 

  • Oft greifen junge Menschen (z.B. auf Rat der Familie oder anderer Beratenden) auf „einfache und sichere Berufe“ zurück. Sie verbuchen ihre Talente als Hobby. 

  • Durch die Durchführung von Potenzialanalysen und Beratungsgesprächen fördern wir junge Nachwuchskräfte und begleiten sie bei der Realisierung ihrer Visionen.

  • Die Teilnahme verschafft den Mentees ein realistisches Bild des Wunschberufes. Das wirkt präventiv gegen Ausbildungs- oder Studienabbrüche sowie Unzufriedenheit im Beruf. 

  • Demotivation, Resignation und Frustration wird entgegengewirkt, wodurch der Erhalt der psychischen Gesundheit gefördert wird.

  • Durch das Mentoring entsteht ein erster Schritt in die angestrebte Berufswelt.  Dies fördert die Motivation für den Berufseinstieg. ("Hier würde ich auch gerne mal arbeiten“).

  • Die Mentees erhalten einen leichteren Zugang zu anschließenden Praktika / Traineeships/ Ausbildungen/ dualen Studium/ Anstellung.

  • Die Mentor*innen fungieren als „Role Models“. Die jungen Menschen haben eine Vertrauensperson, die an sie glaubt, sie bestärkt, begleitet und unterstützt.

  • Die Mentoren*innen erhalten die Möglichkeit, sich mit den anderen Programm-Teilnehmer*innen aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen zu vernetzen und ein Teil unserer Community zu werden.

  • Die Teilnahme bedeutet, dass Sie zu unseren Panels/Veranstaltungen eingeladen werden.